25% aller Smartphone-Besitzer nutzt Mobile Commerce

Jedes fünfte verkaufte Telefon in Deutschland ist aktuell ein Smartphone. Mittlerweile etwa jeder vierte Besitzer eines Smartphones in Deutschland (23,4 Prozent) nutzt dieses zum mobilen Einkaufen. Vor allem jüngere Menschen im Alter von 18 bis 39 Jahren verwenden das Smartphones zum Online Shopping, so eine Studie.

Handytarife im Vergleich© blackzheep / Fotolia.com
20.05.2011, 17:52 Uhr

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels und die CEG Creditreform stellen die Ergebnisse einer in diesem Frühjahr gemeinsam durchgeführten Sonderbefragung zum Themenfeld "Mobiler Einkauf und Bezahlung mit dem Smartphone" im Interaktiven Handel vor. Besonders aufgeschlossen stehen dem Mobile Commerce als Hauptnutzergruppen Berufstätige (28,6 Prozent Nutzungsanteil) sowie Studenten und Schüler (27,6 Prozent Nutzungsanteil) gegenüber.
Wie funktioniert Bezahlen mit dem Handy?
Shoppen mit dem Handy wird selbstverständlich
bvh-Hauptgeschäftsführer Christoph Wenk-Fischer betont: "Jeder vierte Smartphone-Besitzer, das sind rund sechs Millionen Kunden, kauft heute schon Online mit dem Handy ein. Mobile ist damit einer der wichtigsten Trends im Interaktiven Handel."
Mobile Payment Dienstleister auf dem Vormarsch
Rund 45 Prozent aller Personen, die ihr Smartphone auch zum Einkaufen verwenden, bezahlen noch per Rechnung oder Kreditkarte. Allerdings holen die mobilen Bezahldienste schnell auf: Schon 38 Prozent bezahlen ihre Einkäufe über die mobilen Payment-Dienstleister. Etwa 16 Prozent der Smartphone-Besitzer nutzt den eigenen Netzanbieter, um zu bezahlen.
Eine Frage des Alters
Die Nutzer der traditionellen Bezahlverfahren gehören eher der Altersgruppe ab 40 Jahren an. Die Nutzer der Payment-Dienstleister sind oft männlich und gehören der Altersgruppe der unter 40-Jährigen an. Nutzer der eigenen Mobilfunknetze sind überdurchschnittlich oft weiblich und zählen ebenfalls eher zur Personengruppe jüngeren Alters.