Alcatel One Touch mit vielen Neuheiten auf dem MWC

Die Chinesen haben einige neue Smartphones mit nach Barcelona gebracht, die wir aber nicht alle in Deutschland in den Händen halten werden. Dafür hat man sich bei Alcatel One Touch nun auch auf die Fahnen geschrieben mit passendem Zubehör punkten zu wollen. Außerdem wird in Zukunft die Konnektivität zu Hause eine wichtige Rolle spielen.

Handytarife im Vergleich© blackzheep / Fotolia.com
26.02.2014, 17:59 Uhr

Alcatel One Touch Hero – Der Samsung Galaxy Note 3 Konkurrent

Dieses Smartphone ist zwar bereits auf der IFA 2013 präsentiert worden, steht aber jetzt kurz vor seiner Markteinführung. Für 399 Euro wird es ab März in Deutschland erhältlich sein. Dafür bekommt man einen Quad-Core Prozessor, eine 13 Megapixel Kamera, sowie einen im Gehäuse integrierten Eingabestift. Auf dem 6 Zoll großen FullHD-Display lassen sich zudem mehrere Apps gleichzeitig verwenden. An der linken Seite ist ein magnetischer Connector, an den man das mitgelieferte Flipcover anbringen kann, dessen LEDs eingehende Anrufe, Nachrichten, Akku-Ladestatus oder einen Equalizer anzeigt. Als Zubehör wird ein kleiner Beamer erhältlich sein, der bei ordentlicher Abdunklung eine Dia-Show im kleinen Kreis möglich macht.

Ein in weiß oder silber angebotenes Second-Device für etwa 50 Euro dient als Fernbedienung für das Hero, über die dank Bluetooth-Verbindung auch Anrufe getätigt und SMS verschickt werden können. Gleichzeitig kann sie auch als Handy verwendet werden, weil ein SIM-Karten-Slot vorhanden ist. Das Flipcover mit integriertem E-Ink-Display ist weiterhin ein Konzept, das hoffentlich auch sehr bald marktreif ist. Auf ihm lassen sich Alle Inhalte des Hauptbildschirms sehr stromsparend darstellen. Sehr hilfreich könnte das für das Lesen von eBooks oder das Abarbeiten des Einkaufzettels sein.

Hier die Technischen Daten zum Alcatel One Touch Hero:

  • Prozessor: 1,5 GHz Quad-Core
  • Bildschirm: 6 Zoll IPS Full HD
  • Speicher: 16 GB / 2 GB RAM / microSD slot (bis zu 32 GB)
  • Kamera: Rückseite: 13.1MP  / Vorderseite: 2MP
  • Batterie: 3400mAh
  • Betriebssystem: Android 4.2.2
  • Größe: 158,5 x 80,6 x 8,5 mm
  • Preis: UVP 399 Euro

Alcatel One Touch Idol X+ - Der potenzielle Kassenschlager

Die traurigste Nachricht zuerst: Dieses Handy wird es wahrscheinlich nicht in Deutschland geben. Das ist deswegen traurig, weil das Alcatel One Touch Idol X bei uns im Test sehr ordentlich abgeschnitten hat. Lediglich bei der Performance gab es Luft nach oben.

Dieses Defizit würde das Idol X+ mit seinem Oktacore-Prozessor und 2 Gigahertz pro Kern mit Sicherheit ausmerzen. Dazu gesellt sich eine 13 Megapixel Kamera, ein 5 Zoll großes FullHD-Display, ein JBL Headset und das alles ist auch sehr ordentlich verarbeitet. Bei 16 Gigabyte internem Speicher, einem MicroSD-Kartensolt und einem großen 2500 mAh Akku hört sich der veranschlagte Preis von 329 Euro mehr als fair an. So hätte das Idol X+ auch hierzulande das Zeug zum Kassenschlager!

Hier die Technischen Daten zum Alcatel One Touch Idol X+:

  • Prozessor: 2 GHz Okta-Core
  • Bildschirm: 5 Zoll IPS FullHD
  • Speicher: 16 GB / 2 GB RAM / microSD slot (bis zu 32 GB)
  • Kamera: Rückseite: 13.1MP  / Vorderseite: 2MP
  • Batterie: 2,500mAh
  • Betriebssystem: Android 4.2
  • Größe: 140,4 x 69,1 x 8,1 mm
  • Preis: UVP 329 Euro (nicht in Deutschland)

Alcatel One Touch Idol Alpha – Das Schmuckstück

Das Alcatel One Touch Idol Alpha wird es in gold und silber geben, in einer zu Gehäusefarbe passenden Dose aus Metall. Der Rahmen, der das Handy umschließt ist aus Aluminium gefertigt und sieht aus, als würde er oben und unten eine Schlaufe bilden, weil dort transparente Einsätze angebracht sind. Der obere übernimmt die Funktion der Status-LED, der untere illuminiert die drei Symbole der Softkeys zur Steuerung durch das Android-Betriebssystem. Das 4,7 Zoll Display löst in HD auf und dient als Sucher für die 13 Megapixel Kamera, die ihre Bilder auf dem nicht erweiterbaren internen Speicher von 16 Gigabyte ablegt.

Hier die Technischen Daten zum Alcatel One Touch Idol Alpha:

  • Prozessor: 1,2 GHz Quad-Core
  • Bildschirm: 4,7 Zoll IPS HD
  • Speicher: 16 GB / 2 GB RAM
  • Kamera: Rückseite: 13.1MP  / Vorderseite: 1,3MP
  • Batterie: 2,000mAh (austauschbar)
  • Betriebssystem: Android 4.2
  • Größe: 138 x 66,6 x 7,5 mm

Die Alcatel One Touch Idol 2 Familie – Idol 2 / 2 S/ 2 mini / 2 mini S

Die Idol 2 Familie soll ein preisbewusstes Publikum ansprechen: Diie Unterschiede zwischen den Smartphones sind zum einen, dass die Handys mit einem angehängten S LTE und NFC unterstützen. Die anderen beiden sind dafür auch als Dual-SIM-Variante zu haben. Die Minis verfügen über einen 4,5 Zoll qHD Display, während die beiden größeren Varianten mit 5 Zoll Bildschirmen daher kommen, wovon der des Idol 2 ebenfalls in qHD auflöst, der des Idol 2 S sogar in HD. Dieses Durcheinander der technischen Daten ließe sich jetzt noch weiterführen, wir belassen es aber dabei, dass wir uns gespannt den Alltagstest in der Redaktion abwarten und hoffen, dass die zweite Baureihe an das überzeugende Alcatel One Touch Idol anknüpfen kann.

Alcatel One Touch Pop Familie – Die Farbenfohen

Fit, S3, S7 und S9 heißen die Ableger der neuen Produktreihe in weiß mit bunten Backcovern angeboten werden. Die Varianten unterscheiden sich in erster Linie durch ihre Displaygrößen. Bei 2,8 Zoll geht es mit dem Pop Fit los, das besonders aktive Menschen ansprechen soll und mit einem speziellen Armband und nur 78 Gramm Gewicht der perfekte Begleiter beim Sport sein soll. Das S3 ist mit einem 4 Zoll, das S7 mit einem 5 Zoll und das S9 mit einem 5,9 Zoll Bildschirm bestückt. Alle drei können verwenden Quad-Core-Prozessoren, wobei die Akkus des S7 und S9 mit Kapazitäten von 3000 und 3400 mAh Stunden als sehr groß Dimensioniert hervorzuheben sind.

Weitere Neuheiten zusammengefasst

Alcatel One Touch bringt außerdem drei neue Smartphones (Fire E, C, S) und ein Tablet (Fire 7) heraus, die mit dem Betriebssystem Firefox OS von Mozilla laufen. Zwei neue Tablets auf Android-Basis heißen Pop 7S und Pixi 7. Um die Heimvernetzung will sich Alcatel ebenfalls in Zukunft kümmern. Dazu gehört ein LTE-WLAN-Router (Home H850), der mit der Mobile Media Box Home MM10 zu einem Entertainment-Hub aufgerüstet werden kann. Ein HDMI-Stick, um Inhalte zwischen Smartphone und Fernseher mit Miracast zu streamen soll im Herbst auf den Markt kommen.

 
Jérôme Lefèvre / Redaktion handytarife.de