Apfel besiegt Brombeere

Die Firma Research in Motion (RIM), Hersteller der Blackberry-Handys, zieht sich aus dem Geschäft mit Privatkunden zurück. Wie das kanadische Unternehmen mitteilte, wird es sich künftig auf Firmenkunden fokussieren. Insbesondere Anbieter wie Apple hatten es deutlich besser verstanden, User mit ihren Produkten anzusprechen.

Smartphone im Café© Drobot Dean / Fotolia.com
31.03.2012, 11:00 Uhr

Blackberry hatte lange den Trend zu Smartphones mit Touchscreens verschlafen, bemängelten Experten. Auch Handys mit dem Google Betriebssystem Android konnten vergleichsweise deutlich mehr Kunden gewinnen.
 Blackberry Handys im Test