Autos gehen online

Wenn man den Prognosen der Cebit glauben schenken darf, wird das Internet in nicht all zu ferner Zukunft für die Autos auf den Straßen eine enorm wichtige Rolle spielen. Apps für das Fahrzeug, Autosteuerung via Handy und eigenständige Kommunikation zweier Wagen sind nur einige der Ideen für die Zukunft.

Handytarife© kite rin / Fotolia.com
06.03.2010, 15:00 Uhr

Wie es scheint, wird das Internet sehr bald die Autobahnen erobern. Große Displays im Fahrzeug sollen in Zukunft dem Beifahrer ermöglichen, E-Mails zu schreiben und im Netz zu surfen. Gleichzeitig ermöglichen Monitore auf der Rückband, Filme zu schauen oder zu chatten.
Autos warnen einander
Doch auch der Fahrer soll von diesem technischen Innovationen profitieren: nicht nur ausgefeilte Navigationstechniken werden im Auto bald verfügbar sein, sondern auch die Möglichkeit mit anderen Wagen auf der Straße zu kommunizieren. Durch Vernetzung mit anderen Fahrzeugen könnten Stauwarnungen ausgetauscht oder Unfälle weitergegeben werden.
Handy wird zur Fernbedienung
Autofahren soll durch das Internet nun bald auch wesentlich angenehmer werden: Das Handy könnte in Zukunft zur Fernbedienung werden und so ermöglichen, vor Fahrtantritt Schiebedächer zu öffnen, die Klimaanlage anzustellen oder Sitze vorzuwärmen.