Datenleck in Google-Betriebssystem Android?

Wie Medien berichten sollen IT-Experten der Universität Ulm eine Sicherheitslücke bei Android, dem Google-Betriebssystem für Handys, gefunden haben. Dadurch könnten Hacker Daten stehlen oder manipulieren, wenn ein Smartphone über ein unverschlüsseltes WLAN-Netz eingeloggt ist. Google arbeitet an dem Problem.

Android-Smartphone© siraphol / Fotolia.com // i12 GmbH
18.05.2011, 10:43 Uhr

Kern des Problems ist, dass Angreifer in unverschlüsselten WLAN-Netzen Identifizierungsschlüssel von manchen Anwendungen stehlen könnten, da sogenannte Authentifizierungs-Token mitgelesen werden könnten. Dadurch wäre es möglich, beisbpielsweise Inhalte anderer Anwender bei Google Calendar, Picasa-Galerien und Google Contact zu manipulieren.
Mehr zu Google Android
In den aktuellsten Android-Variante für Kalender und Kontakte hat Google das Problem bereits behoben und ist dabei, es auch für Picasa zu lösen, so ein Sprecher gegenüber der dpa. Betroffen sind ältere Android-Versionen, die momentan noch 99,7 Prozent aller Geräte ausmachen.
Die verschiedenen Handy Betriebssysteme im Vergleich