Drei SMS zum Preis von einer - Dank Datenkompression

Warum für bis zu drei SMS-Kurzmitteilungen bezahlen, wenn man das Gleiche für den Preis von einer haben kann? Forscher der Technische Universität Berlin und der Aalborg Universität in Dänemark haben nun den „smsZipper“ patentiert, eine Handy-Software, die mittels Daten-Komprimierung genau das ermöglichen kann.  

Frau mit Handy© oneinchpunch / Fotolia.com
16.06.2006, 12:49 Uhr

Die Kompression von Texten, Bildern und andere Dateien wird seit Jahren in der Informationstechnik benutzt. Mit dem „smsZipper“ können Nachrichten nun mit einer zwei- bis dreifachen Kompressionsrate komprimiert werden. Das bedeutet, dass eine SMS-Nachricht, die normalerweise mit drei separaten Nachrichten verschickt werden müsste, nun in nur einer einzigen Kurzmitteilung verschickt wird. Das Ergebnis: Zwei- bis dreimal so viele SMS wie bisher für das gleiche Geld entlasten die Handykosten entscheidend.
Die Software muss auf dem Sender- und dem Empfängerhandy installiert werden, anschließend sind die Handys bereit um gezippte Nachrichten zu verarbeiten. Das System funktioniert bereits und kann für nicht kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Mehr Informationen und download-Möglichkeiten werden auf der Seite http://smszipper.kom.aau.dk bereitgestellt.
Eine kommerzielle Vermarktung in Deutschland ist bislang nicht angedacht: „Wir haben mit unseren Forschungen lediglich die technischen Grundlagen für das System geschaffen“, so Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann von der TU Berlin im Interview mit handytarife.de. „Das System ist so innovativ, dass wir bereits die Idee patentieren lassen, was auch viele andere Bereiche als nur SMS-Nachrichten-Kompression betreffen kann“, so Gühmann weiter. Die Patentstelle der Aalborg Universität half, das System zu patentieren und assistiert auch möglichen Interessenten, falls diese kommerzielles Interesse an dem System haben.
Eine Nutzung des „smsZipper“ für MMS ist technisch nicht möglich.