Großer Zuwachs bei UMTS-Anschlüssen

Anfang 2009 gibt es in Deutschland rund 16 Millionen UMTS Handy-Anschlüsse. Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) rechnet mit knapp 23 Millionen Anschlüssen bis Jahresende. Mit Datendiensten erwirtschaften die Mobilfunk-Anbieter bereits einen Viertel ihres Umsatzes.

Handytarife vergleichen© Viktor Hanacek / picjumbo.com
04.03.2009, 15:00 Uhr

Grundlage der Daten ist eine Bitkom-Umfrage bei den Mobilfunkbetreibern. „Einen Schub bei den UMTS-Teilnehmerzahlen bringt derzeit die neue Generation der Smartphones und Netbooks“, sagte Bitkom-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. Diese Mini-Notebooks werden häufig mit integrierten Mobilfunkzugang oder USB-Stick für das drahtlose Internet angeboten. Scheer: „Datendienste sind der Treiber der Telekommunikation.“
Zukunft mobiles Internet
UMTS hat sich in Deutschland vergleichsweise spät durchgesetzt. Ein Blick über die Landesgrenzen zeigt, wohin der Weg führt: Immer mehr Anwendungen und immer schnellere Verbindungen machen das Internet in Zukunft zum Kerngeschäft im Mobilfunk. Die Minutenpreise fürs Telefonieren sinken aufgrund des großen Wettbewerbs schon seit Jahren.
Acer Aspire One Netbook im Test