Handy im Flugzeug jetzt erlaubt

Was in den USA verboten bleibt ist in Europa theoretisch nun bald erlaubt: Das Telefonieren mit dem Handy im Flugzeug. Doch ob man sich damit viele Freunde im Ferien-Flieger macht darf bezweifelt werden.

Handy Tarifrechner© Jacob Lund
14.11.2007, 09:43 Uhr

Die Diskussion um die Wirkung von Handystrahlung ist so alt wie Handys selbst. Und der Einfluss von Strahlen auf die menschliche Gesundheit ist ebenso umstritten wie der auf technische Geräte. Daher waren mobile Telefonate im Flieger bis vor kurzem verboten, da befürchtet wurde, sie könnten die Bordelektronik beeinflussen.
Bald das eigene Telefon an Bord benutzen?
Im Gespräch mit handytarife.de bestätigte die EASA, die europäische Agentur für Flugsicherheit mit Sitz in Köln, dass ab dem kommenden Jahr Handy-Telefonate in Flugzeugen erlaubt sein werden. Voraussetzung dafür sei, dass die Maschinen mit einem OnAir System ausgestattet sind. Dieses System sendet auf einer besonders niedrigen Frequenz und soll deshalb die Navigation eines Flugzeugs nicht beeinflussen.
In den USA wird das Telefonieren auf Flügen jedoch weiterhin verboten bleiben.
Umsetzung fraglich
Aber nicht alles, was technisch machbar ist, setzt sich auch durch. Und jeder, der schon einmal mehr als eine halbe Stunde in einem gut gefüllten Zug die Telefonate seiner Mitreisenden mitanhören musste („Ich sitze gerade im Zug...“) wird sich fragen, ob er wirklich auch in 10.000 Metern Höhe durch das Handy-Geklingel seines Sitznachbarn geweckt werden möchte. Hier dürften Fluggesellschaft und Kabinenpersonal darum bemüht sein, dass sich niemand unterwegs belästigt fühlt.
Außerdem unklar sind die Handytarife für Telefonate über den Wolken, die Kosten für Gespräche im Urlaubsflieger dürften aufgrund des hohen technischen Aufwands mit der EU-Roamingverordnung kaum vereinbar sein. Nichtsdestotrotz haben bereits einige Airlines Interesse an der Technik bekundet.