Handytarife mit 10 Gigabyte unter 15 Euro im Monat

Mobilcom-Debitel und smartmobil.de unterbieten sich gegenseitig gerade deutlich mit zwei 10-GB-Tarifen. Für alle, die monatlich etwas mehr Datenvolumen gebrauchen können, gibt es attraktive Konditionen. Doch die Unterschiede liegen im Detail. Die Redaktion von handytarife.de hat sie für Sie anschaulich aufgelistet.

Smartphone im Café© Drobot Dean / Fotolia.com
25.03.2019, 16:25 Uhr

Der Mobilfunk-Discounter smartmobil.de aus dem Hause Drillisch und Mobilcom-Debitel buhlen gerade um die Aufmerksamkeit derjenigen, die monatlich gerne etwas mehr Datenvolumen zur Verfügung haben wollen. Mit 10 Gigabyte im LTE-Netz von o2 kann das eine oder andere Video mehr im Monat gestreamt werden.

Flexibilität vs. Geschwindigkeit

Bei smartmobil.de wurde die monatliche Grundgebühr von 24,99 Euro auf 14,99 Euro gesenkt. Der Bereitstellungspreis beträgt 0 Euro und 10 Euro onus erhalten diejenigen, die ihre alte Handynummer mitbringen. Der Tarif umfasst ausßerdem Flatrates für Telefonie und SMS. Der zentralen Unterschied zu dem Angebot von Mobilcom-Debitel sind die maximale Downloadgeschwindigkeit und die Laufzteit der Mobilfunkverträge. Während der smartmobil.de LTE 10 GB mit 50 Mbit/s und einer Mindestlaufzeit von einem Monat aufwartet, wird bei Mobilcom-Debitel eine Bindung von mindestens 24 Monaten vorausgesetzt. Dafür gibt es hier 225 Mbit/s und die sogenannte Weitersurf-Garantie mit 1000 Kbit/s.

Interessenten entscheiden sich bei diesen beiden Angeboten also in erster Linie zwischen Flexibilität und Geschwindigkeit. Der Tarif von smartmobil.de ist im ersten Monat täglich zum Monatsende kündbar und danach schriftlich jederzeit mit Frist von einem Tag. Der o2 Free M Tarif, den Mobilcom-Debitel vermittelt, bietet unter optimalen Bedingungen die im o2-Netz maximale Geschwindigkeit und erfährt nach Verbrauch des Inklusivvolumens eine Drosselung, die das Weitersurfen mit 1000 kbit/s ermöglicht.