Immer mehr Bahnkunden buchen Handy-Tickets

In den ersten fünf Monaten buchten Kunden der Deutschen Bahn rund 2,3 Millionen Handy-Tickets, das sind rund 70 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. 2014 kauften die Fahrgäste insgesamt knapp vier Millionen Mal ihr Ticket über die Reise-App DB Navigator oder auf der mobilen Website der Deutschen Bahn.

Handy Tarifrechner© Jacob Lund
20.07.2015, 17:35 Uhr

Wie gut das digitale Angebot der Deutschen Bahn angenommen wird, belegen die Vertriebszahlen: Internet und Mobile waren 2014 mit 30 Prozent Anteil erstmals der stärkste Vertriebskanal vor Automat (28 Prozent) und Reisezentrum (18 Prozent).
  Die besten Apps für Urlaub und Reise
Der Trend zum Handy-Ticket hat auch einen nachhaltigen Effekt: 2,3 Millionen Handy-Tickets bedeuten auch 2,3 Millionen Mal den Verzicht auf Ausdrucke. Dadurch konnten rund 12 Tonnen Papier eingespart werden, was ungefähr dem Gewicht von zwei ausgewachsenen Elefantenbullen entspricht. Aneinandergereiht würden die DIN-A4-Blätter eine Strecke von zirka 683 Kilometern ergeben – in etwa die Entfernung München–Paris.
Bahnkunden müssen ein Handy-Ticket nicht unbedingt per Smartphone kaufen. Mit wenigen Klicks können Reisende ihre am Computer gekaufte Fahrkarte in den DB Navigator, die App der Deutschen Bahn, laden und sich den Ausdruck auf Papier sparen.