Inhaber haftet auch für missbräuchliche Nutzung seiner SIM

Wer die SIM Karte aus seinem Handy an Dritte weitergibt haftet auch für eine mögliche unbefugte Nutzung. Dies hat jetzt das OLG Brandenburg entschieden. Im vorliegenden Fall hatte ein Mann seiner Mutter eine Karte zur Verfügung gestellt, sie notierte darauf leichtfertigerweise den PIN-Code. Nach einem Diebstahl entstand 8000 Euro Schaden.

Handytarife im Vergleich© blackzheep / Fotolia.com
24.11.2014, 12:11 Uhr

Denn: Der Dieb hatte leichtes Spiel und konnte mit der entwendeten SIM-Karte sowie dem passenden PIN-Code dafür munter telefonieren.
Das OLG Brandenburg (Urteil vom 11.9.2014, Aktenzeichen 5 U 105/13) entschied nun, dass der Inhaber einer SIM-Karte grob fahrlässig handelt, wenn er die PIN-Nummer auf der SIM-Karte notiert und auf diesem Weg Dritten ermöglicht, Telefon-Leistungen missbräuchlich zu nutzen. Deshalb muss er auch für die Folgen gerade stehen und den entstandenen Schaden tragen.