Internet lieber günstig als schnell

Immer mehr Handy-Nutzer begeistern sich für mobile Datendienste, geht aus einer aktuellen Umfrage der E-Plus-Gruppe hervor. Ob Handy-Navigation, Wettervorhersagen oder Informationen zum Aufenthaltsort: das Handy wird mehr und mehr als Universal-Lösung genutzt. Das ergab eine Umfrage von E-Plus unter mehr als 1.000 Personen.

Handy Tarifvergleich© George Dolgikh / Fotolia.com
01.12.2009, 20:00 Uhr

Die Studie bestätigt damit auch die Verkaufszahlen, die das Marktforschungsunternehmen Gartner kürzlich veröffentlichte. Demnach setzen auch Privatkunden vermehrt auf umfangreich ausgestattete Smartphones. Das im Vergleich zu einem typischen Handy größere Display sorgt unter anderem dafür, dass gut die Hälfte der Nutzer ihre mobilen Telefone für die Navigation nutzen. Auch das mobile Surfen im Internet kommt immer mehr in Mode.
Herkömmliche Anwendungen wie der Radio-Empfang oder das Verfassen von Kurzmittelungen hingegen werden eher von Besitzern klassischer Handys in Anspruch genommen.
Erstaunlicherweise gaben 77% der Befragten an, dass sie statt auf eine schnelle Bandbreite eher auf einen günstigen mobilen Dienst setzen. Das Ergebnis kommt E-Plus sicherlich sehr entgegen, setzt der Provider als einziger in Deutschland noch nicht auf den UMTS-Turbo HSDPA.