Kostenloses Navigationssystem von DasÖrtliche

Das Telefonverzeichnis DasÖrtliche gibt ab sofort eine eigene Software heraus, mit der Handys zum vollwertigen Navigationsgerät aufgerüstet werden können. Im Gegensatz zu anderen Anbietern sind bei DasÖrtliche aber sowohl die Software als auch die Routeninformationen kostenlos.  

Studententarife© nenetus / Fotolia.com
26.06.2007, 16:38 Uhr

Das Ö-NAVI bietet alle Features moderner Navigationssysteme wie TMC oder eine bewegliche Kartenansicht. Finanziert wird dieses Angebot durch Werbeeinblendungen z.B. beim Laden der Route.
Der Markt für Navigationsgeräte boomt. Der neueste Trend sind die mobilen Geräte und hier insbesondere die Handynavigation, denn das Handy ist immer dabei. Damit ist diese Form der Navigationsgeräte für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger gleichermaßen geeignet.
Zum Leistungsumfang gehört standardmäßig nicht nur TMC, um aktuelle Staumeldungen zu erhalten, sondern sogar eine besonders genaue Richtungsansage. Das Ö NAVI sagt zusätzlich zur Richtung den Namen der Straße an, in die eingebogen werden muss. Das gleiche gilt bei Autobahnkreuzen. Hier gibt es zusätzlich den Ort an, in dessen Richtung gefahren werden muss. Das vereinfacht die Navigation zusätzlich.
Darüber hinaus sind bspw. eine Telefonbuchfunktion und weitere Featuers wie Clever Tanken oder ein Tempowarner in die Software integriert.
Das kostenlose Ö-NAVI ist ein Offboard-Sytem, d.h. heißt die Landkarten sind nicht fest auf dem Handy installiert, sondern die Routeninformationen werden in Form von kleinen Datenpaketen bei jeder Navigationsanfrage aktuell an das Handy geschickt. Für eine Route Nürnberg City bis München City, Dauer ca. 1:40 Min. fallen rund 40-50Kb Daten an.
Das Ö-NAVI funktioniert auf den meisten GPRS/UMTS fähigen Handys. Neben einem geeigneten Handy, auf dem die kostenlose Software installiert werden muss, wird noch ein GPS Empfänger benötigt. Sollte dieser noch nicht im Handy integriert sein, kann auf einen externen GPS Empfänger zurückgegriffen werden, der per Bluetooth mit dem Handy verbunden wird.
Selbstverständlich funktioniert während der Navigation das Handy weiterhin als Telefon.