LTE-Smartphone von LG mit NFC

LG hat mit dem "Optimus LTE Tag" das neueste Modell seiner LTE-Smartphone-Serie vorgestellt. Nach dem Verkaufserfolg des Optimus LTE, dem ersten HD LTE-Smartphone der Welt, verfolgt LG nun weiter die Vision, das weltweit breiteste Angebot an mobilen LTE-Geräten für verschiedenste Kundenbedürfnisse bereitzustellen.

LG© LG Electronics
23.02.2012, 09:00 Uhr

Das Optimus LTE Tag ist nach dem LG Tag+ Feature benannt. Es nutzt die NFC-Technologie (Near Field Communication) zur Kommunikation mit speziellen Stickern, auch "Tags" genannt. Diese Tags lassen sich für die automatische Veränderung der Telefoneinstellungen programmieren, sodass beispielsweise ein Smartphone, das beim Betreten des Büros über einen solchen Tag gezogen wird, in den Lautlos-Modus versetzt wird und eine WLAN-Verbindung herstellt. Genauso kann ein Tag am Armaturenbrett im Auto so programmiert werden, dass Bluetooth und GPS aktiviert und die Lautstärke erhöht werden - die Möglichkeiten sind unbegrenzt.
Das schlanke Optimus LTE Tag wird in Weiß angeboten. Mit seinem 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, dem Betriebssystem Android 2.3 Gingerbread (mit der Möglichkeit zu einem späteren Upgrade auf Ice Cream Sandwich) und seinem 4,3-Zoll-IPS-Display (10,9 Zentimeter) baut das Optimus LTE Tag auch auf Multimedia.
 Test-Berichte LG-Handys und Smartphones