Microsoft: Nokia-Übernahme ist perfekt

Microsoft hat jetzt den Abschluss der Übernahme der Devices und Services Sparte von Nokia bekanntgegeben. Die Übernahme wurde von den Nokia Aktionären sowie staatlicher Aufsichtsbehörden genehmigt. Microsoft bietet zukünftig Geräte sowie Dienste aus einer Hand an.

Microsoft© Microsoft Corporation
28.04.2014, 06:08 Uhr

”Heute begrüßen wir die Nokia Devices und Services Sparte. Die Fähigkeiten, die Nokia einbringt, wird unsere Transformation beschleunigen”, so Satya Nadella, CEO von Microsoft.
Microsoft begrüßt die Mitarbeiter von Nokia an mehr als 130 Standorten in über 50 Ländern weltweit. Zu diesen gehören mehrere Produktionsstätten, die ein breites Portfolio an innovativen Devices, Mobiltelefonen sowie Services designen, entwickeln, herstellen und vertreiben. Als Teil des Abschlusses wird Microsoft alle bestehenden Nokia Kundengarantien für existierende Geräte übernehmen.
  Kostenlose Beratung: Wie finde ich das richtige Handy samt Handytarif?
Windows Phone ist das am schnellsten wachsende Betriebssystem im Smartphone Markt und die Zahl der Geräte nimmt kontinuierlich zu. Laut IDC konnte Windows Phone im vierten Quartal 2013 seine Position unter den Top drei Smartphone Betriebssystemen ausbauen und ging im Vergleich zu den führenden Betriebssystemen als die am schnellsten wachsende Plattform mit 91 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr hervor.
Mit dem Mobilfunkgeschäft von Nokia zielt Microsoft zudem auf den Markt mobiler Endgeräte mit einem jährlich potentiellen Umsatz von 50 Milliarden Dollar.
Microsoft will seiner Linie treu bleiben und auch weiterhin eng mit Hardware-Partnern, Entwicklern, Telekommunikationsunternehmen, Vertragshändlern und Einzelhändlern zusammenarbeiten. Microsoft wird Partnern weiterhin Plattformen, Tools und Applikationen zur Verfügung stellen, um diesen die Herstellung ausgezeichneter Geräte zu ermöglichen. Durch die gemeinsame Entwicklung von Hardware und Software will Microsoft die Nachfrage für Windows-Geräte insgesamt steigern.