Mit dem Handy im Urlaub

Telefonieren im Urlaub im Ausland - für viele Mobilfunk-Kunden selbstverständlich. In Italien telefonieren im Hauptreisemonat August die meisten Deutschen, dann folgen das Reise- und Transitland Österreich, anschließend Spanien vor Frankreich und den Niederlanden.

Tarifvergleich© Jacob Lund / Fotolia.com
07.04.2010, 11:58 Uhr

Dieses Bild zeichnet eine anonyme Auswertung von Vodafone zum Telefonie-Aufkommen seiner Kunden im Rückblick auf den August 2009. Die Vodafone-Auswertung deckt sich weitgehend mit einer aktuellen Studie des ADAC zum Reiseverhalten der Deutschen zum gleichen Zeitraum. Besonders dynamisch entwickeln sich laut Statistik übrigens die osteuropäischen Staaten, etwa Bulgarien, Rumänien und Polen sowie Länder in Asien.
Das Handy gehört heute ins Reisgepäck: Um die Gesprächskosten gering zu halten, bietet Vodafone seinen Kunden das kostenlose Reiseversprechen an. Mit dieser Option können in bis zu 36 Ländern, darunter alle EU-Staaten sowie Ägypten, Australien, Island, Japan, Liechtenstein, Neuseeland, Schweiz, Türkei und Norwegen, Telefongespräche nahezu zu Preisen wie in Deutschland geführt werden. Pro Gespräch werden zusätzlich 75 Cent Verbindungskosten berechnet. Das Reiseversprechen muss man als Vertragskunde vor Reisebeginn aktivieren. Die Aktivierung ist kostenfrei unter der Kurzwahl 12225.
Alle Informationen zum International Roaming
Ein Reiseversprechen gibt es auch für Asien von Vodafone - hier hat sich das Telefonie-Aufkommen besonders dynamisch entwickelt. Allein in China haben Telefongespräche der deutschen Vodafone-Kunden seit Anfang 2000 bis heute um mehr als das Sechsfache zugenommen.
Daten per Handy im Ausland
Mal eben online Verkehrsverbindungen checken – auch die Datennutzung ist im Urlaub Alltag. Wer via Smartphone E-Mail und Internet im Ausland nutzt, erhält als Vodafone Kunde auf Wunsch das kostenlose Preis-Limit für mobile Datennutzung innerhalb der EU. Mit dem Service Vodafone Data Roaming Limit wird eine Obergrenze für Daten-Roaming bei 50 Euro netto eingerichtet. Bei Erreichen von 80 Prozent des Limits informiert Vodafone per SMS über die bevorstehende Daten-Sperre. Erreicht man diese, erfolgt eine erneute Erinnerung per SMS und der Internetzugang wird blockiert. Per SMS kann man die Sperre einfach wieder entfernen.
Und auch das sollte man wissen: Wird das Handy im Ausland gestohlen, sollten Betroffene sofort ihren Mobilfunkanbieter informieren und die SIM-Karte sperren lassen. Kunden von Vodafone können auch die Seriennummer des Handys (IMEI) angeben und so die Sperrung veranlassen. In Deutschland lässt sich die Gerätenummer des Handys über die Tastenkombination *#06# abrufen.
Handy-Pflege erhöht Lebensdauer
Strahlender Sonnenschein, Meerluft oder Skipiste: ein modernes Handy ist eine technische Meisterleistung. Wer sein Mobiltelefon vor intensiver Sonneneinstrahlung, großer Hitze oder Kälte schützt, hat auch nach dem Urlaub ein zuverlässiges Gerät.
So pflege ich meinen Akku richtig
Zum Handy-Tarifrechner