Mit dem Handy zur WM in Brasilien - was ist zu beachten?

Bis zum Anpfiff der Fußball Weltmeisterschaft 2014 dauert es nicht mehr lange, und auch zahlreiche Fans aus Deutschland werden sich auf den Weg nach Recife, Rio und Co. machen. Doch: Was kostet es eigentlich, dort mit dem Smartphone zu telefonieren oder im Internet zu surfen? Und wie kommt man vielleicht deutlich günstiger weg?

Handytarife vergleichen© Viktor Hanacek / picjumbo.com
22.05.2014, 11:08 Uhr

Technisch ist das Telefonieren und Surfen im Ausland ("International Roaming") kein Problem: Handy einschalten und auf Empfang warten, dann geht es los. Aber Vorsicht: Ein Anruf von Brasilien nach Deutschland von nur einer Minute Dauer kann schnell deutlich über 3 Euro kosten, und 1 MB Datenvolumen (entspricht beispielsweise einer E-Mail mit einem kleinen Foto im Anhang) sogar bis zu 16 Euro!
Ausländische Prepaid-Karten billiger
Einige brasilianische Provider haben inzwischen Angebote für WM-Touristen im Programm: So ist ein Paket bei einem lokalen Anbieter mit 300 MB Surf-Volumen, 40 SMS sowie 21 internationalen Gesprächsminuten bereits für umgerechnet rund 20 Euro zu haben. Nachteil: Man muss die entsprechende Prepaid Karte vor Ort mit einer Registrierung erwerben, was etwas aufwändiger ist. Zudem erhält man eine neue Rufnummer. Die Ersparnis hingegen ist nicht unerheblich.
Worauf Reisende mit Handy achten sollten
handytarife.de gibt nachfolgend einige Tipps für alle, die sich samt Smartphone auf den Weg zur Fußball WM nach Brasilien machen wollen.

  • Die Tarife der deutschen Netzanbieter für das International Roaming in Südamerika sind meist sehr teuer. Fragen Sie bei Ihrem Mobilfunk-Anbieter nach: Teilweise gibt es Auslands-Pakete, in denen zum Beispiel 150 MB zum Surfen oder einige Gesprächsminuten enthalten sind
  • Erwägen Sie die Möglichkeit, vor Ort eine ausländische SIM-Karte zu kaufen. Brasilianische Prepaid-Karten sind deutlich billiger als das Roaming mit einem deutschen Anbieter
  • Nutzen Sie das WLAN im Hotel oder andere Wifi-Hotspots. So können Sie günstig surfen und mit der Heimat per E-Mail oder Messenger, z.B. WhatsApp oder Skype, in Kontakt bleiben
  • Nehmen Sie aus Sicherheitsgründen lieber ein altes Handy mit, statt das allerneueste Smartphone einzupacken, das Begehrlichkeiten wecken könnte
  • So rufen Sie von Brasilien nach Deutschland an: + oder 00 wählen, danach den Ländercode 49 für Deutschland, anschließend die jeweilige Städte-Vorwahl ohne Null und die Rufnummer. Also bspw. +4930123456789 für eine Berliner Nummer
  • Die Notruf-Nummer in Brasilien lauten: Polizei: 190, Feuerwehr: 193, Krankenwagen: 192