Mobilfunk: Schnellste Datenübertragung aller Zeiten

Vodafone Deutschland und die Technische Universität Dresden haben auf der Messe CeBIT 2015 in Hannover einen neuen Weltrekord bei der mobilen Datenübertragung aufgestellt: Ihnen gelangen in einem realen Mobilfunknetz erstmals außerhalb von Laborbedingungen Datenraten von über 10,2 Gbit/s.

Frau mit Handy© oneinchpunch / Fotolia.com
23.03.2015, 12:18 Uhr

odafone und die TU Dresden wollen federführend bei der Entwicklung der nächsten Mobilfunkgeneration 5G sein.
Der Mobilfunk Anbieter Vodafone erwartet, dass 5G schon im Jahre 2020 im Live-Betrieb und dann bereits über 1 Gbit/s schnell sein wird. 2030 ist die neue Technologie dann rund 1.000 Mal schneller als das heute bekannte LTE. Mit solchen Geschwindigkeiten ließe sich der Inhalt von mehr als 150 DVDs in gerade einmal einer Minute herunterladen.
Doch Geschwindigkeit ist bei der Mobilfunktechnik 5G nicht alles: Entscheidend ist die kurze Reaktionszeit von nur einer Millisekunde. Denn eine Reaktion von nur einer Millisekunde empfinden Menschen als wirkliche Echtzeit. Das soll die sichere und zuverlässige Steuerung und Kommunikation von Milliarden Maschinen ermöglichen. Das neue Echtzeitinternet macht selbstfahrende Autos, lebensrettende Operationen aus der Ferne und wirklich virtuelle Klassenzimmer erst möglich.
Datenbrillen und Wearables sollen mit 5G ihren endgültigen Durchbruch erleben, so Vodafone.