Nokia 6212 classic: Datenaustausch durch Berührung

Mit dem UMTS-Mobiltelefon Nokia 6212 classic mit NFC-Technik (Near Field Communication) können Nutzer ihre Inhalte bequem untereinander austauschen. Einfaches Berühren soll genügen, um Daten unkompliziert vom einen zum anderen Handy zu übertragen.

Microsoft© Microsoft Corporation
15.04.2008, 16:22 Uhr

Near Field Communication ermöglicht laut Nokia die einfache und sichere Interaktion zwischen elektronischen Geräten. Durch das Berühren eines NFC-fähigen Funkchips lassen sich neue Inhalte, beispielsweise Internetadressen, Audiodateien oder Kontaktdaten, direkt auf das Mobiltelefon übertragen. Auch können dadurch Profile oder Anwendungen im Mobiltelefon aktiviert werden - zum Beispiel das UKW-Radio oder der Internet-Browser. Fotos und Videos werden bei Bedarf durch gegenseitiges Berühren zweier NFC-fähiger Geräte einfach ausgetauscht. Auch das Koppeln von zwei NFC-fähigen Bluetooth Geräten, zum Beispiel einem Headset, erfolgt durch einfaches Berühren der Geräte.
Das Nokia 6212 classic lässt sich auch als Fahrkarte oder für mobile Zahlungen nutzen.
Die Auslieferung des Nokia 6212 classic beginnt voraussichtlich im dritten Quartal 2008 in ausgewählten Ländern Europas und Asiens. Der Verkaufspreis ohne Vertrag und Mehrwertsteuer wird bei voraussichtlich 200 Euro liegen.
Finden Sie das richtige Gerät in unserer Handy-Datenbank