Nokia: Austausch fehlerhafter Ladegeräte

Nokia hat heute ein Austauschprogramm für Ladegeräte bekannt gegeben. Kunden, die bestimmte, von einem Zulieferer hergestellte Nokia-Ladegeräte besitzen, wird der kostenlose Austausch empfohlen. Durch einen Materialfehler könnten Komponenten freigelegt werden, deren Berührung einen elektrischer Schock auslösen könnte.

Microsoft© Microsoft Corporation
09.11.2009, 14:39 Uhr

Im Zuge einer routinemäßigen Qualitätskontrolle hat Nokia einen potentiellen Qualitätsmangel bei bestimmten Ladegeräten festgestellt. Die Kunststoffabdeckungen der betroffenen Ladegeräte könnten sich ablösen und so die innen liegenden Komponenten des Ladegerätes freilegen. Bei Berührung der innen befindlichen Komponenten könnte ein elektrischer Schock ausgelöst werden, wenn das Ladegerät an einer Strom führenden Steckdose angeschlossen ist. Nokia betont, dass bislang kein Zwischenfall oder Schaden bekannt sei, der durch diese Ladegeräte ausgelöst worden wäre.
In Deutschland betrifft dieses Austauschprogramm Ladegeräte des Typus AC-3E, die zwischen dem 15. Juni 2009 und dem 9. August 2009 produziert wurden. Für weitere Informationen hat Nokia eine eigene Website engerichtet: Unter http://chargerexchange.nokia.com können Konsumenten überprüfen, ob ihr Ladegerät Teil dieses Austauschprogrammes ist. Zusätzlich ist in Deutschland unter Tel. 0800-6644939 eine kostenlose Hotline eingerichtet, die bei Fragen weiterhilft. Diese ist täglich von 9-18 Uhr besetzt.
Nokia empfiehlt Kunden, deren Ladegeräte von diesem Programm betroffen sind, diese nicht mehr zu verwenden und sie kostenlos auszutauschen.
Nokia Handys im Vergleich