o2 o: Kostenkontrolle durch Status-SMS

Ab dem 13. August informiert o2 seine o2 o Vertragskunden automatisch durch kostenlose Status-SMS über den Stand ihres Umsatzes für Standard-Inlandsgespräche und -SMS. Die erste SMS erhalten Kunden bei 30 Euro Umsatz in einem Rechnungs-Monat und die zweite, wenn der o2 Kosten-Airbag bei 60 Euro aktiviert wird.

o2© Telefónica
07.08.2009, 10:25 Uhr

o2 o Kunden haben damit die Sicherheit, genau zu wissen, ab wann sie vom o2 Kosten-Airbag profitieren. Dieser sorgt ab einem Umsatzbetrag von 60 Euro für Standard-Inlands-Gespräche und -SMS dafür, dass die weitere Nutzung dieser Dienste bis Ende des jeweiligen Rechnungs-Monats kostenlos ist. Somit wird o2 o von da an für den verbleibenden Monat zu einer Flatrate in alle Netze.
o2 hat mit dem Anfang Mai vorgestellten Tarif o2 o seine bisherige Tarifstruktur abgelöst und radikal vereinfacht. o2 o verzichtet auf Mindestvertragslaufzeit, monatliche Grundgebühr und Mindestumsatz. Jede Standard-Gesprächsminute und SMS kosten 15 Cent in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze.
Tarif-Vergleiche Handy Flatrates