Studie Handy im Alter: "Überflüssige Funktionen"

Handys nur für die junge Generation? Das war einmal. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage interessieren sich Ältere zunehmend für einen mobilen Begleiter, jeder Zweite hat bereits ein Handy. Allerdings gaben 52 Prozent der über 65-Jährigen an, dass sie den Eindruck haben, zu wenig über Handys zu wissen.

Handy Tarifvergleich© George Dolgikh / Fotolia.com
03.05.2011, 12:00 Uhr

45 Prozent der Befragten fanden gängige Geräte in der Bedienung zu kompliziert. 46 Prozent sind der Ansicht, dass die Tasten zu klein sind. Zu viele Funktionen, die man nicht braucht, bemängelten 71 Prozent der Best Ager. "Innovative Lösungen und Angebote insbesondere für die ältere Generation erhalten immer noch zu wenig Aufmerksamkeit", so Klaus Gerhard Meckel, Geschäftsführer von emporia Deutschland und Auftraggeber der Studie. Doch Engagement für die ältere Generatiuon lohnt sich offenbar: Haben Handy und Interessent einmal zusammengefunden, geben 73 Prozent der Befragten an, dass das Handy ihnen das Leben angenehmer und leichter macht. 70 Prozent möchten nicht mehr darauf verzichten.
Emporia Handys im Test
emporia Senioren Handys – einfach, sicher und schick
Das emporiaELEGANCEpremium ist die Weiterentwicklung des Schwestermodells emporiaELEGANCE. Über einen unauffälligen, aber deutlich spürbaren Notrufknopf auf der Rückseite lässt sich ein Notruf absetzen. Wird der Knopf drei Sekunden lang gedrückt, schickt das Handy der Reihe nach eine SMS an alle für den Notruf gespeicherten Empfänger. Anschließend wählt das Telefon eigenständig den ersten Empfänger an, der den Notruf innerhalb einer Minute durch das Drücken einer Taste bestätigen muss. Bis zu fünf Notrufnummern lassen sich frei wählbar hinterlegen, die das Telefon der Reihe nach anwählt, bis der Notruf wirklich angenommen wird.
Übersicht aktuelle Emporia Handys
Stiftung Warentest bewertete das emporia Notrufsystem als bestes seiner Art. Das Gerät verfügt über hörgerätetaugliche Lautsprecher, große Tasten mit klar definierten Druckpunkten, ein großes, gut lesbares Display und praktische Seitentasten, etwa für Wecker, SMS und Adressbuch. Das Gerät ist ab Mai unter anderem in den Shops der Deutschen Telekom erhältlich.