Talkline: SMS werden auf den Mindestumsatz angerechnet

Talkline hat seine drei Free-Tarife optimiert: Kunden des Mobilfunkabieters werden SMS jetzt auf den – gesenkten - Mindestumsatz angerechnet. Hinzu kommen weitere Vorteile wie günstige Gesprächspreise, keine Grundgebühr und die freie Wahl bei drei Sparoptionen. So zahlen Kunden im Talkline Free S Tarif 19 Euro Mindestgesprächsumsatz und telefonieren aus dem Netz von E-Plus ganztägig für drei Cent pro Minute ins nationale Festnetz.

Handytarife© kite rin / Fotolia.com
30.09.2005, 11:43 Uhr

Wer monatlich circa. 120 Minuten telefoniert, wählt den Free M Tarif. Hierbei beträgt der Mindestumsatz 39 Euro, dafür kann der Kunde bereits für 25 Cent pro Minute netzinterne Mobilfunkgespräche führen.
Kunden mit einer monatlichen Telefonie von circa 200 Minuten sind hingegen beim Talkline Free XL Tarif genau richtig. Der Mindestgesprächsumsatz liegt bei 59 Euro, die Minutenpreise bei nur 15 Cent für netzinterne Mobilfunkgespräche.
Beim Free M und XL Tarif gibt es das Motorola A 780 gratis dazu, den Nokia 9300 Communicator erhält der Kunde bei Abschluss eines dieser Tarife bereits für 99,95 Euro
Zusätzlich kann man bei den Talkline Free-Tarifen gegen eine geringe monatliche Grundgebühr von jeweils drei Euro bis zu drei Tarif-Optionen wählen.