Telekom: Neue Tarifen für Familien und junge Leute

Jährlich lädt die Telekom auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin zur Pressekonferenz. Mit MagentaEins 12.0 wurden neue Bundle-Vorteile aus Festnetz- und Mobilfunkvertrag sowie neue MagentaMobil Young Tarife für junge Leute vorgestellt. Wir waren vor Ort und fassen die wichtigsten Informationen für Sie zusammen.

Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG
01.09.2017, 13:16 Uhr

Die Deutsche Telekom schafft die Friends-Tarife ab und ersetzt sie durch MagentaMobil Young Laufzeitverträge. Sie richten sich an Kunden unter 27 Jahren und enthalten mehr Datenvolumen gegenüber den MagentaMobil-Tarifen. Zudem kann die StreamOn-Music-Option schon ab den MagentaMobil S Young kostenlos hinzugebucht werden. StreamOn Music & Video gibt es ab dem MagentaMobil M Young. Einsteiger zahlen nun 19,95 Euro monatlich für den MagentaMobil XS Young mit einem Gigabyte Datenvolumen sowie Telefon- und SMS-Flatrate. Für diesen Tarif gibt es keinen MagentaEins-Vorteil.

MagentaEins Young als Vorteilspaket für junge Leute

Den monatlichen Rabatt auf die Grundgebühr bekommen Interessenten erst ab dem MagentaMobil S Young mit 4 Gigabyte Datenvolumen für 29,95 Euro pro Monat. Der MagentaMobil M Young kostet 39,95 Euro mit 6 Gigabyte, der MagentaMobil L Young mit 12 Gigabyte Datenvolumen 49,95 Euro im Monat. Als Anschlusspreis fallen 39,95 Euro an. Alle Preise verstehen sich ohne Handy. Für ein Top-Smartphone wie einem iPhone 7 oder dem Samsung Galaxy S8 fallen monatlich 20 Euro mehr an, wobei im MagentaMobil M Young noch 99,95 Euro einmalig für das Samsung-Handy fällig werden. Im MagentaMobil XS Young sind es gar 299,95 Euro.

Da nach Angaben der Telekom junge Leute kaum noch ein Festnetz-Telefon verwenden, gibt es nun erstmals in der Geschichte des Bonner DAX-Unternehmens einen reinen DSL-Tarif. Wer unter 27 ist und einen MagentaMobil-Laufzeitvertrag abschließt, kann mit dem MagentaMobil S Young eine 16 Mbit/s DSL-Flatrate kombinieren und zahlt dann im ersten Jahr 31,90 im Monat. Nach einem Jahr erhöht sich die Grundgebühr um 10 Euro. Die MagentaEins M Young Kombination mit 50 Mbit/s per DSL kostet in den ersten 12 Monaten 40,91 Euro und im zweiten Jahr 55,91 Euro. Im MagentaEins L Young mit 100 Mbit/s per DSL sind es 49,91 Euro bzw. 69,91 Euro pro Monat. Neben der Anschlussgebühr für den Mobilfunkvertrag werden für den DSL-Anschluss einmalig 69,95 Euro berechnet.

Ganz nach dem Motto der Geissens aus der Verivox-Werbung "Je mehr Energie wir verbrauchen, desto mehr sparen wir!" können nun Familien bei der monatlichen Gebühr für ihre Family-Cards sparen, je mehr SIM-Karten sie dazubuchen. Der MagentaMobil Mobilfunkvertrag kann um bis zu vier Family Cards für Partner, Kinder oder andere Familienmitglieder ergänzt werden. Der Rabatt erhöht sich schrittweise. So sparen Familien bis zu 40 Euro im Monat. Vorgabe ist allerdings, dass die Familie auch ihren Festnetz-Anschluss bei der Telekom hat und den MagentaEINS-Vorteil nutzt.