Telekom Option: Flatrates gelten auch im Ausland

Ab dem 1. Juli können Mobilfunk-Kunden der Deutschen Telekom mit der Option "All Inclusive" ihre Inlands-3fach-Flatrate für das mobile Telefonieren, SMS und Surfen im Internet uneingeschränkt im gesamten EU-Ausland sowie der Schweiz nutzen. Die Laufzeit der Option beträgt zwölf Monate, sie lässt sich für monatlich fünf Euro hinzubuchen.

Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG
30.06.2014, 15:05 Uhr

Dies ist möglich in den aktuellen Complete Comfort und Complete Comfort Business Handytarifen, die eine Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze haben.
Wer die Option für einen kürzeren Zeitraum benötigt, dem bietet die Telekom diese für 19,95 Euro mit einer Laufzeit von vier Wochen an.
Alle Anbieter: Preise für International Roaming fallen weiter
Darüber hinaus profitieren Telekom Kunden mit einem LTE-fähigen Mobilfunkvertrag auch im europäischen Ausland ohne Zusatzkosten von den Vorteilen des schnellen LTE Netzes. Erste LTE Roaming-Vereinbarungen gibt es mit Netzbetreibern in Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Norwegen und Polen; Großbritannien folgt in Kürze. Das maximale Surf-Tempo ist dabei abhängig von der im eigenen Tarif enthaltenen Höchstgeschwindigkeit, der Verfügbarkeit in den jeweiligen Partnernetzen sowie dem genutzten Endgerät. Weitere LTE Roaming-Abkommen sind in Vorbereitung und werden schnellstmöglich folgen.
Günstiger Datenübertragung im Ausland nutzen
Bereits im Mai hat die Telekom die Preise für das Datenroaming außerhalb der EU gesenkt. Der Travel & Surf DayPass M kostet für Vertragskunden nun in allen Ländern der Welt 2,95 Euro und enthält ein Datenvolumen von 50 MB, der WeekPass enthält für 14,95 Euro 150 MB Inklusiv-Volumen. Die Travel & Surf Pässe für die Ländergruppen 2 (z.B. Türkei) und 3 (z.B. Brasilien) sind für Privat- und Geschäftskunden buchbar, die einen Tarif mit einer Grundgebühr von mindestens 34,95 Euro mit Handy haben. Die Pässe in Ländergruppe 1 (EU und Schweiz) sind in allen Tarifen buchbar.
Auch Prepaid-Kunden sollen von den Preissenkungen profitieren. Sie zahlen für den DayPass M mit 50 MB Datenvolumen in den Ländergruppen 2 und 3 jeweils 6,95 Euro. In der Ländergruppe 1 kostet der DayPass M nur 2,95 Euro. Ab dem 1. Juli steht der Wochenpass mit 150 MB Inklusiv-Volumen für 14,95 Euro in Ländergruppe 1 auch Prepaid-Kunden zur Verfügung.
Die Travel & Surf Pässe sollen volle Kostenkontrolle bieten: Nach Ablauf des Inklusiv-Volumens wird die Internetverbindung automatisch beendet oder die Surfgeschwindigkeit reduziert. So entstehen keine ungewollt hohen Kosten beim Surfen im Ausland.
Weltweite Kostenkontrolle
Roaming Global Plus Ebenfalls seit Mai bietet die Telekom international tätigen Geschäftskunden mit dem Angebot "Roaming Global Plus" volle Kostenkontrolle rund um den Globus. Die neue Datenroaming-Option hat eine Laufzeit von 24 Monaten und ist in den Ausprägungen Global S (19,95 Euro netto/150 MB), Global M (39,95 Euro netto/500 MB) und Global L (59,95 Euro netto/1 GB) buchbar. Die Option richtet sich insbesondere an Vielflieger und Vielnutzer, die sich regelmäßig im Ausland aufhalten. Nach Verbrauch des monatlichen Inklusiv-Volumens können die Kunden für 19,95 Euro netto 150 MB zusätzliches Datenvolumen zu buchen.