Telekom: Tarif-Verbesserungen & Kinder-Tarif

Die Deutsche Telekom dreht auf der IFA in Berlin auf – bei den im vergangenen Jahr eingeführten MagentaMobil Handytarifen erhalten Kunden ohne Aufpreis jetzt mehr Datenvolumen. Zudem startet das Bonner Mobilfunk-Unternehmen ein besonderes Angebot für Kinder.

Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG
04.09.2015, 11:29 Uhr

Kunden profitieren in den Magenta Mobil Tarifen ab sofort von mehr Geschwindigkeit bei gleichen Preisen. In den Tarifen MagentaMobil S und MagentaMobil M bietet die Telekom künftig LTE mit bis zu 150 MBit/s, Kunden des Tarifs MagentaMobil L surfen mit bis zu 300 MBit/s im LTE-Netz der Telekom.
Gleiches gilt auch für die Datentarife: Data Comfort S und M surfen ab sofort mit bis zu 150 MBit/s und mit Data Comfort L gibt es die maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit von aktuell bis zu 300 MBit/s.
Erstaunlich: Die Deutsche Telekom bietet diese zusätzliche Leistung ohne Aufpreis.
Mehr Geschwindigkeit und mehr Volumen ohne Aufpreis
Auch für MagentaZuhause überarbeitet die Telekom ihr Angebot. So bietet sie künftig in ganz Deutschland Surfgeschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s als Einstieg in ihre MagentaZuhause-Hybridtarife. Die Hybrid-Technologie bündelt die Bandbreiten aus Festnetz und Mobilfunk und will so insbesondere Kunden in ländlichen Gebieten höhere Geschwindigkeit beim Surfen zuhause bieten. Übrigens: Jeder MagentaEINS-Hybridkunde erhält automatisch die maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit inklusive für das Surfen zuhause, auch wenn er beispielsweise nur 50 MBit/s über LTE gebucht hat. Auch hier läuft das Ganze ohne Aufpreis.
Neben einer höheren Geschwindigkeit erhalten die Nutzer auch mehr Volumen: Das Inklusivvolumen des Tarifs erhöht sich für alle Neu- und Bestandskunden bei MagentaMobil M von 1,5 auf 2 GB und im Tarif MagentaMobil L sogar von 3 auf 4 GB pro Monat. Der Tarif MagentaMobil L Plus erhält statt 5 jetzt 10 GB und Complete Premium wird von 20 auf 30 GB erhöht - ohne Aufpreis.
Telekom Handytarif für Kinder: Eltern auch ohne Guthaben anrufen
Mit den neuen Tarifen MagentaMobil Start und Family Card Start will die Telekom Vorteile gerade für Eltern, deren Kinder neu in die Mobilfunkwelt starten, bieten. Die Start-Tarife basieren auf einer einfachen, mitwachsenden Tarifstruktur ohne Vertragsbindung bei voller Kostenkontrolle. Den Kern bildet ein Basistarif, der je nach Bedarf um zwei Datenoptionen erweitert werden kann. Neu bei den Starttarifen ist die standardmäßige Verfügbarkeit von LTE.
Der Tarif Family Card Start enthält eine unbegrenzte Elternflat zu einer persönlichen Zielrufnummer im Festnetz, die auch ohne Guthaben funktioniert. Damit können Eltern sicher sein, dass ihre Kinder immer jemanden erreichen. Für Sicherheit im mobilen Internet soll zudem eine voreingestellte Internet-Sperre im Basistarif sorgen. Der monatliche Grundpreis von 2,95 Euro wird einfach über den dazugehörigen Mobilfunkvertrag abgerechnet. Für MagentaEINS-Kunden ist die Family Card Start inklusive.
Kinder-Schutz Option
Zusätzlichen und erweiterten Schutz im Internet bietet ab dem 30. November außerdem die neue Option "Kinderschutz". Zum Jahresende 2015 können Eltern mit einem Telekom-Laufzeitvertrag beispielsweise die Benutzerprofile ihrer Kinder über eine Smartphone-App konfigurieren, Zeitrahmen für die Internetnutzung festlegen und je nach Altersprofil die Internetnutzung auf bestimmte Websites beschränken.