Verursachen Handys Krebs?

Die Vermutung ist so alt wie die Mobilfunk-Technologie selbst: Kann das Telefonieren mit dem Handy schädlich für die Gesundheit sein? Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt zumindest vor einer potenziellen Gefährdung durch Handy-Strahlung. Besonders bei sogenannten Vieltelefonierern bestünde demnach ein Krebsrisiko.

Chatten© nenetus / Fotolia.com
06.06.2011, 09:55 Uhr

Ursache dafür seien die elektromagnetischen Wellen, die die Basis für die Übertragung von Gesprächen per Handy bilden. Diese sind in der Lage, die Temperatur von Atomen zu erhöhen. Forscher arbeiten seit Jahren an Studien, die denn Zusammenhang zwischen auftretendem Krebs und der Nutzung von Handys oder Smartphones herstellen sollen. In der gut 15 jährigen Handy-Historie entstanden bisher zu diesem Thema noch keine umfangreichen Forschungsberichte.
Immerhin arbeiten sämtliche Handy-Hersteller daran, die Handy-Strahlung stetig geringer werden zu lassen. Die Werte, die Mobilfunk-Telefone noch vor zehn Jahren erreichten, werden von aktuellen Modellen bei Weitem unterschritten.
 Ist Handy-Strahlung gefährlich? Mehr Informationen von der Strahlenschutzkommission