ViewSonic: Dual-SIM und Android

Der Mobilfunk-Hersteller ViewSonic bringt zwei Dual-SIM-Smartphones auf den Markt. Während das Modell ViewPhone 4e sich eher an Android-Einsteiger richten soll, kommt das ViewPhone 4s mit Androids aktueller Version Ice-Cream-Sandwich. In Europa sind beide Geräte bereits ab dem zweiten Quartal 2012 verfügbar.

Android-Smartphone© siraphol / Fotolia.com // i12 GmbH
28.02.2012, 17:02 Uhr

Das gut 10 Millimeter dünne Einstiegs-Dual-SIM-Smartphone ViewPhone 4e, das auf dem Mobile World Congress 2012 gezeigt wurde, verfügt über ein kapazitives 3,5-Zoll-Touch-Display mit HVGA-Auflösung - 480 x 320 Pixel - und läuft mit dem Betriebssystem Android 2.3 Gingerbread. Das ViewPhone 4e ist mit einem 650-MHz-Prozessor, einer sowie einer 3 Megapixel Pixel-Kamera und integriertem Radio ausgestattet.
Das ViewPhone 4e richtet sich an Anwender, die nach einer Kombination aus qualitativ hochwertigem Reise-Smartphone und Multimedia-Player suchen. Der derzeitige Richtpreis des in Europa voraussichtlich im zweiten Quartal 2012 erhältlichen Modells liegt bei ca. 400 US-Dollar, was umgerechnet rund 300 Euro entspricht.
Im ViewPhone 4s mit 3,5-Zoll--Multitouch-Display kommt Android 4.0 Ice Cream Sandwich erstmals in einem Dual-SIM-Smartphone zum Einsatz. Dank IPS-Display gefällt es durch scharfe Darstellungen und hoher Blickwinkelstabilität. Das ViewPhone 4s bietet gute Reaktionszeiten, eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine VGA-Kamera für Videotelefonate auf der Vorderseite. Das Unibody-Design des Modells ist sehr robust. Das ViewSonic-Smartphone soll rund 600 US-Dollar, also etwa 450 Euro kosten.