Vodafone mit Broadband-UMTS und Daten-Flatrate

Ab sofort startet Vodafone in Deutschland UMTS Broadband und ermöglicht damit mobiles Arbeiten mit Geschwindigkeiten von bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde. Zudem stellte der Düsseldorfer Anbieter auf der Computermesse Cebit in Hannover mit der WebConnect Fair Flat National den ersten Vodafone-Datentarif Zum monatlichen Festpreis vor.  

Vodafone© Vodafone GmbH
09.03.2006, 11:14 Uhr

Vodafone zieht das Tempo an: Nutzer können ab sofort in den Städten Hannover, Frankfurt, Düsseldorf und München mit UMTS Broadband und Übertragungsraten von bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde besonders effizient arbeiten. Dies wird im Alltagsbetrieb Datenraten von bis zu 1,4 Megabit pro Sekunde im Downlink ermöglichen, damit ist das aktuelle DSL-Standard-Tempo mobil verfügbar.
Die Übertragungsgeschwindigkeit der neuen Technologie wird in Zukunft schrittweise erhöht und zügig auf alle 1800 bereits mit UMTS versorgten Städte ausgeweitet. Wo es noch kein UMTS Broadband-Netz gibt, schaltet die PC-Karte automatisch auf UMTS oder GPRS um.
In der ersten Jahreshälfte werden die Hersteller Dell und Lenovo in Kooperation mit Vodafone Notebooks mit integriertem UMTS- bzw. UMTS Broadband-Zugang für das Vodafone-Netz auf den Markt bringen.
Daten-Flatrate für 49,30 Euro
Zum monatlichen Festpreis von 49,30 Euro erlaubt die Tarifoption WebConnect Fair Flat National den Anwendern eine mobile Online-Nutzung des deutschen Vodafone-Netzes per UMTS Broadband, UMTS oder GPRS und bietet damit sogar eine Alternative zum Festnetz.
Vodafone WebConnect Fair Flat National kann von Neukunden ab sofort zum zusätzlichen Monatspreis von 49,30 Euro brutto genutzt werden, ein Wechsel in den Tarif ist für Bestandskunden möglich. Es gilt folgende Einschränkung: Das Inklusivvolumen beträgt 5 GB. Die über dieses Volumen hinausgehende Nutzung wird mit 0,50 Euro pro MB (Taktung 100 kB) berechnet, allerdings erst dann, wenn zuvor bereits an zwei aufeinander folgenden Monaten mehr als 5 GB genutzt wurden.
Buchbar ist die neue Tarifoption bis zum 31. Oktober 2006. Ab dem 1. November 2006 wird ein zusätzlicher monatlicher Basispreis von 9,86 Euro für die UMTS Broadband-Nutzung erhoben.
Die Option kann zu Sprachtarifen mit Mindestlaufzeit oder zu den Vodafone BusinessData-Datenkarten, zum Beispiel zu einer Vodafone Business DataPro8-Datenkarte mit folgenden Konditionen gebucht werden: einmaliger Anschlusspreis 24,94 Euro, 24 Mon. Mindestlaufzeit, monatl. Basispreis 9,28 Euro, monatl. Mindestumsatz (verwendbar für nationale Verbindungen/SMS/MMS, jeweils außer Sondernummern) 5,80 Euro ab Wegfall der Tarifoption, nutzungsabhängige Preise gemäß Tarifoption oder - für SMS oder sonstige leitungsvermittelte Datennutzung - gemäß Vodafone-BusinessData (siehe Preisliste für Vodafone-BusinessTarife).