Was ist denn bei Vodafone los?

Mal ehrlich... Sagt Ihnen der Name Vodafone etwas? Ja, hab ich auch nicht anders erwartet. Die gibt’s schon lange, das ist Qualität, da weiß man was man hat. Aber: Warum wollen dann in letzter Zeit immer weniger Kunden einen Handytarif bei dem Düsseldorfer Mobilfunk-Anbieter kaufen? Gute Frage...

Vodafone© Vodafone GmbH
26.04.2013, 00:00 Uhr

Dieser Tage sah ich eine aktuelle Grafik des Statistischen Bundesamtes zur Anzahl der Mobilfunk-Anschlüsse in Deutschland. Danach geht es mit Vodafone seit Ende 2011 (kundenmäßig) bergab - ca. 4 Millionen Kunden weniger werden ausgegeben, was einem Rückgang von über 10 Prozent entspräche.

Das klingt natürlich erst mal nach einem Knaller. Aber was steckt hinter diesen Zahlen? Denn besonders interessant finde ich, dass alle anderen Mobilfunker, also die Telekom, E-Plus und o2, im selben Zeitraum zugelegt, demnach neue Kunden gewonnen haben sollen.

Der Anbieter E-Plus hat (offensichtlich erfolgreich) versucht, über aggressive Preispolitik Neukunden zu gewinnen. Mit der Mehrmarken-Strategie, die jeweils kleinere Zielgruppen ansprechen (z.B. Ay Yildiz, simyo oder yourfone) gelang es dem Konkurrenten, insbesondere eine jüngere Zielgruppe anzusprechen. Aber: Auch die Deutsche Telekom, eher Premium-Anbieter und damit gut vergleichbar mit Vodafone, ist seit 2011 gewachsen. Was könnte also noch dahinter stecken? Ist Vodafone mit seinem Ansatz, sich "auf wertigere Kunden zu fokussieren", gescheitert?

Das Unternehmen selbst nannte als einen Grund für den Rückgang der Kundenzahlen die Ausbuchung seit längerer Zeit inaktiver Prepaid-Kunden, zu Deutsch: Das Entfernen von Karteileichen. Das finde ich mal interessant, denn: Wie viele Karteileichen schlummern wohl in den Kellern der Telekom, von E-Plus oder o2? Schon lange wundere ich mich, dass es in Deutschland statistisch gesehen deutlich mehr Handy-Anschlüsse als Einwohner gibt. Wenn also jeder Anbieter einfach mal seine Karteileichen aus dem Keller fegen würde, sähen die Mobilfunklandschaft und die Marktanteile vielleicht schon wieder ganz anders aus. Auch für Vodafone.

War dieser Artikel hilfreich?